Bücher

Karl Ess
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Pascal Feyh
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Andreas Platte
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Tobias Beck
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Andreas Buhr
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Christoph Langer
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Joachim Stracke
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Lilly Steinhoff
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Stefanie Stell
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Thiemo Strauch
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Thomas Stehle
zu „Die Gesetze der Gewinner“

Melina Jipp
zu „Der Weg zur finanziellen Freiheit“

Bankkauffrau

„Vor etwa 3 Jahren habe ich zum ersten Mal Ihr Buch „Der Weg zur finanziellen Freiheit“ durchgelesen und eines beschlossen: Wenn ich diese Tipps anwende und tatsächlich mein Gehalt steigere, dann schreibe ich Ihnen eine Danksagung.
Als neueste Mitarbeiterin der Abteilung war mir gar nicht so klar, worin ich ein Experte werden könnte, alle wussten mehr als ich. Es gab nur ein Steuerdatenprojekt, dass von allen gemieden wurde und auch ich dachte damals, dass es langweilig und kompliziert sei.
Dennoch habe ich mir die Zeit genommen und mich intensiv damit auseinandergesetzt.

Heute finde ich die Arbeit in diesem Projekt super spannend, habe ein hohes Wissen aufgebaut und bin Expertin und Multiplikatorin in diesem und einem weiteren Steuerdatenprojekt.
Ich darf mittlerweile abteilungsübergreifend mit spannenden Menschen arbeiten und Arbeiten ausführen, die mir Spaß machen und eigentlich nicht in mein Aufgabenspektrum gehören.
Nach mehreren Verhandlungen habe ich in diesem Monat meine Gehaltserhöhung durchsetzen können, sogar genau die Summe, die ich bekommen wollte.

Ich möchte Ihnen für die Motivation und die in Ihren Büchern aufgeführten Schritte, die sich leicht und gut umsetzen lassen, bedanken. Ihre Ideen haben mein Leben bereichert und Sie haben den Glauben an mich selbst bestärkt.
Tausend Dank!“

Daniel Herero
zu „Der Weg zur finanziellen Freiheit“

„Vor kurzem hat es bei mir Klick gemacht. 24h später habe ich mir Ihr Buch geholt. Ich wusste, wenn ich jetzt nichts mache wird sich nie etwas an meiner finanziellen Situation ändern. Ich meine, ich verdiene nicht schlecht, jedoch passt das Sprichwort „Am Ende des Geldes, ist noch zu viel Monat übrig“ in meiner Situation sehr gut. Ich habe insgesamt schon hohe Kosten und gebe zusätzlich mein ganzes Geld aus bevor mein neues Gehalt überwiesen wird.
Ich bin 30 Jahre alt und habe in meinem Leben noch nie ein Vermögen gehabt! Wenn ich in naher Zukunft eine unvorhergesehen hohe Ausgabe hätte, wüsste ich nicht, wie ich diese bezahlen sollte. Ich habe weder Schutz noch Sicherheit geschweige denn Freiheit. Und diese will ich mehr den je. Und ich weiß, dass Ihr Buch mir dabei helfen kann.

Zu Ihrem Buch „Der Weg zur finanziellen Freiheit“:
Ich finde es grossartig! Dank Ihnen habe ich endlich gelernt, wie man spart. Ich hatte keine Ahnung.
Ich habe diesen Monat angefangen zu sparen und noch etwas auf mein Spaß-Konto zurückgelegt. Außerdem habe ich meine monatlichen Kosten erfolgreich gesenkt und ich bin dabei mein Einkommen zu erhöhen.“

Hans-Gerd Schmidt

„Ich habe mir Ende der 90er Ihre Bücher gekauft und habe in den fetten Jahren erfolgreich damit gearbeitet. Ich bin zwar nicht Millionär geworden, doch war ich auf dem richtigen Weg.
2 Häuser ein opulentes Einkommen- zumindest für einen FABRIKARBEITER.
Doch dann folgte unbemerkt oder verdrängt eine verhängnisvolle Abwärtsspirale. Ich hatte falsche Berater, wie Makler, Finanzberater und inkompetente nicht flexible Banker – eine falsche eigene Einstellung und Vertrauen in die falschen Leute haben ihr übriges getan.

Mein Mietshaus war wegen nicht zahlender Mieter weg — Kurzarbeit mit Firmeninsolvenz und Jobverlust —
Ich hatte einen neuen Job im 3 Schichtbetrieb gefunden — Frau weg – Scheidung – Desaster

Mein Haus war weg und ich hatte alle Reserven aufgebraucht!

Mein Wendepunkt kam später:
Ich hatte eine neue Frau gefunden, Karriere im Beruf gemacht und es geht weiterhin stetig bergauf……
Beim Umzug habe ich Ihre Bücher wiedergefunden und jetzt weiß ich wo und wann ich meine Fehlentscheidungen getroffen hatte!
Das kommt hoffentlich nicht wieder vor und ich habe mir jetzt wieder feste Ziele gesetzt.“

Simone Reuscher
zu „Der Weg zur finanziellen Freiheit“

Mit 19 habe ich das Buch „Der Weg zur finanziellen Freiheit“ selber gekauft, und es hat mich emotional gepackt. Dieses Buch ist Goldwert, wie alle seine DVDs und anderen Produkte. Es ist ein sehr emotional ergreifendes Buch und sehr informativ mit tollen Tipps zum umsetzten für Mann, Frau & Kind.
Es tun sich unendliche Möglichkeiten auf. Ich habe schon viele Tipps umgesetzt. Ich schwärme für das Kontenmodell und finde, dass es jeder so machen sollte.
Ich habe mir fest vorgenommen, täglich persönlich zu wachsen, die Balance in allen Lebensbereiche zu finden und in 7 Jahren meine Finanzielle Sicherheit zu erreichen.

 

Zurück zum Anfang